SDI MicroConverter – unsere Erfahrungswerte

Zur Website von Blackmagicdesign (BMD) hat eine ganze Anzahl verschiedener SDI-Umsetzer im Programm, die sich hinsichtlich ihrer Features und Leistungsfähigkeit deutlich unterscheiden. Wer mit dem ATEM Mini arbeitet kommt dabei meist mit der Basisversion, der SDI MicroConverter Serie gut zurecht, da diese Formate bis 1080p60 abdeckt (3G-SDI).
Die sehr kompakten Wandler gibt es dabei sowohl in unidirektionaler wie auch in bidirektionaler Ausführung.

Zwei 3G SDI to HDMI Converter der Firma Blackmagic Design

Um längere Strecken signaltechnisch sicher zu überbrücken zu können, empfiehlt es sich von HDMI auf eine SDI basierende Übertragung zu wechseln. Damit lassen sich mit gut geschirmten Kabeln, Signale auf Entfernungen bis 80m und mehr übertragen. Für Kameras ohne integrierten SDI-Ausgang sind zwei Umsetzertypen notwendig. Einmal von HDMI nach SDI und auf der Gegenseite am ATEM Mini, die Rückwandlung von SDI nach HDMI. Wer ein BSS-Professional Case mit SDI-Feature sein eigen nennt, bei dem sind die beiden letztgenannten Wandlertypen bereits im Case integriert.

Die SDI MicroConverter sind klein und kompakt und lassen sich über den 5V Spannungseingang über einen USB-Anschluss mit Strom versorgen. Bei unserem Test mit einem solchen 5V gespeisten Umsetzerpaar am ATEM Mini war folgendes Verhalten festzustellen: Eingang 2 (nur dieser) hatte Probleme beim Bildaufbau. Dieses Verhalten war an zwei getesteten. ATEM Mini absolut identisch. Warum genau oder nur Eingang 2 von diesem Verhalten betroffen ist, bleibt spekulativ. Sicher aber ist, dass die Eingänge 2-4 deutlich umempfindlicher sind als der latenzarme Eingang 1 der bevorzugt bei kritischen Verbindungen verwendet werden sollte.

Bessere Signalstärke durch MiniConverter Serie

Wechselt man den Umsetzer auf der Kameraseite und nimmt stattdessen einen aus der Serie der MiniConverter, liefert dieser problemlos Signal auf allen Eingängen. Diese 12V gespeisten Module scheinen im Gegensatz zu den kleineren 5V-Ausführungen eine Signalverstärkung vorzunehmen. Zumindest haben diese keinen so hohen Signalverlust und dies wirkt sich äußerst positiv auf die Signalstabilität aus.

Unsere Empfehlung

Wo immer möglich Umsetzer aus der MiniConverter Serie verwenden. Zudem lässt sich bei den meisten Geräten dieser Serie die Auflösung und die Bildwiederholrate fest einstellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top